• ATR Dänemark
  • ATR Polen
  • Eigene Produktion
  • Kompetente Beratung
  • Regional vor Ort
  • Schnelle und zuverlässige Lieferung

Pflanzenkohle – Multitalent in der Schweinehaltung

Düngerechtliche Einschränkungen, Regularien, Auswirkungen des Klimawandels, zunehmende Wetter-kapriolen, etc. führen zu immer größeren landwirtschaftlichen Herausforderungen. Ein Ansatz diese zu meistern kann der Einsatz von Pflanzenkohle sein.

Was ist Pflanzenkohle überhaupt?

Als Pflanzenkohle wird pyrolytisch hergestellte Kohle bezeichnet. Dabei wird bei hohen Temperaturen und unter Luftab-schluss pflanzliche Biomasse, wie z.B. Hackschnitzel verkohlt. Am Schluss entsteht ein Endprodukt mit besonderen Eigen-schaften. Pflanzenkohle zeichnet sich durch ihre sehr poröse Struktur und einer sehr hohen spezifischen Oberfläche (200 - 600m²/g) aus, wodurch sie z.B. eine hohe Adsorptionsleistung aufweist oder auch ein ideales Habitat für Mikroorganismen darstellt. Der pH-Wert einer Pflanzenkohle liegt in der Regel zwischen 6 und 9.

Qualität – Pflanzenkohle ist nicht gleich Pflanzenkohle

Die Anzahl an Pflanzenkohleanbietern wächst stetig und die Preise für die Pflanzenkohle variieren dabei teilweise stark. Hier ist Vorsicht geboten! - Je nach Herstellungsverfahren und Ausgangs-material können Pflanzenkohlen völlig unterschiedliche Qualitäten und Eigenschaften aufweisen. Worauf sollten Sie als Käufer achten?

  • EBC - Zertifizierung
  • QS oder GMP+ Zertifizierung für Futterkohle
  • FiBL - Listung (Biobetriebe)

Einsatzmöglichkeiten und Effekte der Pflanzenkohle

 

  Effekte Produkt
Fütterung - Rückgang von Durchfallerkrankungen v.a. bei Jungtieren
- Rückgang der Medikamenteneinsätzen beim Absetzen
  der Ferkel
- Ruhigere Tiere
- Bindung von Schad- und Giftstoffen
- Reduktion von Kannibalismus
- Verbesserung von Geruchsbelastung und Stallhygiene
- Gesteigerte Fresslust möglich
NovoAnimalcare
Stall - Aufnahme des Urins und den darin gelösten Nährstoffen
- Reduktion der Bakterienbildung und -vermehrung
- Reduktion der Geruchsbelastung in den Ställen
- Verringerung von Klauenkrankheiten
NovoTerra
Gülle - Bindet Nährstoffe der Gülle in pflanzenverfügbarer Form
- Bietet Lebensraum für Mikroorganismen
- Geruchsreduktion der Gülle
- Reduzierte Ammoniak- und Lachgasemissionen
- Reduzierte Auswaschung der Nährstoffe im Boden
NovoTerra

Durch ihre vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ist die Pflanzenkohle leicht in die unterschiedlichen Phasen des betrieblichen Ablaufs/Alltags zu integrieren. Mit dem Einsatz in der Fütterung fördern Sie beispielsweise nicht nur die Gesundheit Ihrer Tiere, sondern auch Stallklima und Güllequalität verbessern sich.

Lassen Sie sich beraten, wie in Ihrem Betrieb Pflanzenkohle erfolgreich eingesetzt werden kann!

Ansprechpartner

Susanne Gellert
ATR Produktmanagement Schwein